Die weiße Dohle

Eine Fabel von Aesop

Eine Dohle sah öfters zu, wie reichlich die Tauben auf einem Bauernhof gefüttert wurden. »Sie bekommen das Futter hingestreut«, dachte sie neidisch, »während ich es mühsam suchen muß. Ich will lieber eine Taube werden!«

Was tat sie nun? Sie bemalte sich weiß vom Kopf bis zum Fuß, glättete ihr Gefieder und mischte sich unter den Taubenschwarm. Vergnügt pickte sie die Körner auf. Die Tauben ließen sie ruhig gewähren, denn keine vermutete, daß dies ein fremder Vogel sei. So ging das einige Tage – bis die Dohle so unklug war, ihren Schnabel aufzutun und ihr Gekrächze hören zu lassen.

»Eine Dohle, eine verkleidete Dohle!« schrien die Tauben wütend, stürzten auf sie zu und hätten sie unbarmherzig totgebissen, wenn es ihr nicht gelungen wäre zu entfliehen.

Reumütig kehrte die Dohle zu ihrer Sippe zurück. Jedoch die andern Dohlen erkannten sie nicht mehr in ihrem weißen Kleide. Bösartig hackten sie auf den fremden Vogel los. Sie duldeten nicht, daß er unter ihnen lebte.

So wurde die weiße Dohle heimatlos und hatte es noch viel schwerer, sich ihre Nahrung zu suchen.

Was euch bei »Die weiße Dohle« erwartet

Die weiße Dohle ist ein LARP im nordischen Stil mit Horror- und Fantasy-Elementen. Taucht mit uns ein in das Deutschland des 30-jährigen Kriegs, in eine Welt geprägt von Umbrüchen, Krieg, Aberglaube und dem täglichen Kampf ums Überleben. Spielt Kriegsflüchtlinge, Burgbewohner und andere »einfache Leute«, die der Krieg zusammen getrieben hat – ihre Freuden und ihr Leid, ihre Missgunst und ihre Verzweiflung.

Werdet ihr nachts am Herdfeuer kauern, aus Angst vor den Dämonen, die draußen ihr Unwesen treiben? Werdet ihr auf das heilige Kreuz schwören, dem unzüchtigen Treiben der Hexen ein Ende zu bereiten? Oder werdet ihr über den Aberglauben lachen, und die Suche nach dem täglichen Brot über alles stellen?

Wir spielen vor dem Hintergrund des 30-jährigen Kriegs, erlauben uns aber das historische Setting um einige Fantasy-Elemente zu erweitern und, wo nötig, auch etwas zu verändern. Zum Beispiel bei der Geschlechterdarstellung. Ihr bekommt von uns die Grundgerüste eurer Charaktere, und könnt sie mit uns gemeinsam ausarbeiten. Wir legen viel Wert darauf, dass ihr in Gemeinschaften eingebunden seid, und werden dies auch in verschiedenen Workshops am Anreisetag noch vertiefen.

Wir freuen uns auf ein schauriges, intensives und ereignisreiches Spiel mit euch!